Über uns

Über uns medicum rosenheim
Über uns medicum rosenheim

medicum rosenheim

Die Praxis für Integrative Medizin bietet eine informative Schnittstelle für Patienten/innen und Angehörige, die sich über zusätzliche medizinische Angebote und Behandlungsmöglichkeiten informieren möchten.

Diese begleitenden Angebote bieten eine Ergänzung und Optimierung der Behandlungsmaßnahmen der klassischen / konventionellen Onkologie. Sie sind gut verträglich und werden auf die onkologische Standardtherapie (Immuntherapie, Chemotherapie, Strahlentherapie) individuell abgestimmt.

Ziele mit hoher Priorität sind eine Verbesserung der Lebensqualität, eine bessere Verträglichkeit der onkologischen Behandlung sowie die Gewährleistung einer ausreichenden Versorgung mit wichtigen Mikronährstoffen und einem gesunden, geeigneten Verteilungsmuster von Makronährstoffen wie Eiweiß, Fetten und Kohlenhydraten.

Im medicum rosenheim stehen dafür verschiedene Berater aus den Bereichen Innere Medizin / Onkologie, Komplementärmedizin / Naturheilverfahren, Gastroenterologie, Ernährungsberatung und Psychoonkologie unter einem Dach zur Verfügung.

Dadurch ist eine gewünschte Behandlungsvielfalt gegeben und sind schnelle Kommunikationswege gewährleistet.

Psychoonkologische Betreuung
Psychoonkologische Betreuung

Psychoonkologische Betreuung

Eine Krebsdiagnose bringt vielfältige körperliche, psychische und soziale Belastungen und Herausforderungen mit sich.

Aufgabe der Psychoonkologie ist es, Betroffene bei allen Facetten der Krankheitsbewältigung in verschiedenen Phasen des Krankheitsverlaufs zu unterstützen und zu begleiten.

Schwerpunkte sind oft:
• Wie überwinde ich den Diagnoseschock?
• Wie beruhige ich Angst, Trauer, Unruhe, Schlafstörungen u.a. Symptome?
• Wie kann ich die psychischen Belastungen notwendiger Behandlungen ausgleichen?
• Wie stärke ich mein Vertrauen in meinen Körper und wie kann ich mit Veränderungen des Körperempfindens oder des Körperbildes umgehen?
• Wie kann ich mit meinem Partner kommunizieren oder wie können wir mit unseren Kindern über die Erkrankung reden?
• Wie kann ich mich im sozialen und beruflichen Umfeld weiter integrieren?

Aber auch:
• Was sind meine ganz persönlichen Bedürfnisse und Ressourcen und wie kann ich diese stärken?
• Wie kann ich Lebensqualität in einem vielfach veränderten Alltag neu leben?